Was bedeutet SAM ?

 Wussten Sie schon, dass 26 % der eingesetzten Software-Produkte in Deutschland unlizensiert sind?

Wer's hat, kann aufatmen: Software Asset Management

SAM ist die Abkürzung für Software Asset Management, übersetzt: die Verwaltung von Softwarelizenzen. In jedem Unternehmen wird Software angeschafft; dies ist mit Lizenzverpflichtungen verbunden. Die Kunst besteht darin, die Investitionen von Software und ihre Lizenzen stets unter Kontrolle zu haben. Darum kümmert sich im Idealfall ein effizientes Verfahren: das Software Asset Management (SAM).

Wozu SAM gut ist

Häufig fehlt in Unternehmen der detaillierte Überblick über die aktuell eingesetzte Software und ihre einzelnen Nutzungsrichtlinien. Die IT-Abteilungen sind oft überlastet und haben Mühe, auf dem neuesten Software-Stand zu bleiben, besonders wenn viele Veränderungen im Unternehmen passieren.

 

  • SAM identifiziert zügig sämtliche genutzte Softwareprogramme
  • SAM ordnet die Software den jeweiligen Arbeitsplätzen zu
  • SAM hilft Kosten einzusparen
  • SAM sorgt für Lizenztransparenz
  • SAM sichert rechtlich ab

 

Der angenehme Nebeneffekt: Die IT-Abteilung kann sich um andere, wichtige innerbetriebliche Aufgaben kümmern. Kein Wunder, dass bei Geschäftsführern und Vorständen das Bewusstsein für SAM in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist.

"Nix gewusst" gilt nicht

Unterlizenzierung ist strafbar und teuer. Vorstände und Geschäftsführer haften in einem solchen Fall persönlich für ihr Unternehmen. Jede Softwarenutzung ohne gesetzliche Erlaubnis und Einwilligung des Urhebers ist rechtswidrig und kann strafrechtlich verfolgt werden. Das Software Asset Management unterstützt die Verantwortlichen dabei, dass es erst gar nicht so weit kommt.

Finanzielle Einsparungspotentiale maximieren

Legal, aber kostspielig: die Überlizenzierung. Unnötige Lizenzen binden Kapital, das an anderer Stelle sinnvoll eingesetzt werden könnte. SAM spürt diese Punkte auf und sorgt auf diese Weise für mehr Effizienz im Unternehmen. Praxiserfahrungen zeigen, dass im Durchschnitt rund 30 % der einmal erworbenen Softwarelizenzen nicht mehr genutzt werden. Das Einsparpotenzial des eingesetzten Softwarebudgets ist laut aktueller GARTNER-Studie mit 15 - 30 % immens hoch.

 

Was ist SAM ?